ino24 Verstehen - Vergleichen - Versichern mit ino24!

ino24 Männchen Verstehen - Vergleichen - Versichern mit ino24!

Verstehen – Vergleichen – Versichern mit ino24

Ein Unternehmen der Hubert Burda Media


 Können wir Ihnen helfen?
Von Montag bis Freitag,
9:00 bis 18:00 Uhr

07144 - 80 80
(0 Ct. bei Flatrate)
oder
01803 - 466 24 24

(9 Ct./Min. Festnetz der DTAG, Mobilfunkpreise abweichend max.
42 Ct./Min.)
ino24 Service Telefon 07144 - 80 80


 Kfz-Versicherungen im Vergleich

 Ratenkredite - die besten Konditionen

Privat,- Berufs- und Verkehrsrechtsschutzversicherung


zum Vergleich

zusätzliche Informationen zur Privat,- Berufs- und Verkehrsrechtsschutzversicherung

Privat,- Berufs- und Verkehrsrechtsschutzversicherung

  Ihre Vorteile:
  • Schützt Sie im Fall eines Rechtsstreits
  • Es können einzelne Bereiche abgesichert werden
  • Single- und Familietarife
  • Zusätzliche Bausteine für Mieter und Vermieter
  • CallCenter Hotline


Die Leistungen der Anbieter sind keinesfalls gleich. Ein Vergleich lohnt sich!

In der Rechtsschutzversicherung gibt es einige Unterscheidungen. Es werden verschiedene Bereiche abgedeckt, die private, berufliche und Verkehrsbereich. Auch sollte der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung nicht erst dann erfolgen, wenn bereits ein Rechtsstreit droht, denn die Versicherungen haben Wartezeiten. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich frühzeitig informieren.


Was ist versichert?

Versichert sind die Risiken

  • des Alltags
  • aus Anstellungs- oder Arbeitsverträgen
  • Eigentümer, Halter, Fahrer oder Insasse aller bei Vertragsabschluß und während der Vertragsdauer auf Sie zugelassenen oder auf Ihren Namen versicherten Landfahrzeuge
  • Erwerber von Landfahrzeugen
  • Fahrer fremder, nicht auf Sie zugelassener Fahrzeuge
  • Mieter eines vorübergehend gemieteten Selbstfahrer-Vermietfahrzeugs
  • Fußgänger, Radfahrer oder Fahrgast

Was ist nicht versichert?

Folgende Risiken sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen:

  • Abwehr von Schadenersatzansprüchen Dritter, hierfür ist die Haftpflichtversicherung zuständig.
  • Streitigkeiten aus einer vorsätzlich begangenen Straftat
  • Streitigkeiten mit der eigenen Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft
  • Streitigkeiten zwischen Versicherungsnehmer und Personen, die in der gleichen Versicherungspolice mitversichert sind.
  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit Spiel- oder Wettverträgen sowie Termin- oder ähnlichen Spekulationsgeschäften
  • Ordnungswidrigkeiten, die vorsätzlich begangen wurden
  • Streitigkeiten, die in Zusammenhang mit Planung, Errichtung, Umbau und Finanzierung von Immobilien entstehen
  • Enteignungs- Planfeststellungs-, Flurbereinigungsverfahren sowie alle im Baugesetzbuch geregelten Angelegenheiten
  • Bergbauschäden, die an Gebäuden oder Grundstücken entstehen
  • Erschließungs- und Anliegerabgaben sowie steuerliche Bewertung von Grundstücken
  • Streitigkeiten aus Halte- und Parkverstößen

Folgende Kosten sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen:


  • Kosten, die der Versicherungsnehmer übernommen hat, ohne dass er hierzu eine Rechtsverpflichtung gehabt hätte.
  • Kosten, die durch die vierte oder jeder weiteren Zwangsvollstreckungsmaßnahme je Vollstreckungstitel entstehen
  • Kosten für jede Art von Strafvollstreckungsverfahren, deren Geldstrafe oder -buße unter EUR 250,-- liegt.
  • Kosten, die ein Anderer übernehmen würde, wenn keine Rechtsschutzversicherung bestünde.

Welche Leistungsarten sind versichert?

Die Privat- und Berufs-Rechtsschutzversicherung enthält folgende Leistungsarten:

  • Schadenersatz-Rechtsschutz für die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen, soweit diese nicht auch auf einer Vertragsverletzung beruhen.
  • Arbeits-Rechtsschutz für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus Arbeitsverhältnissen
  • sowie aus öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnissen hinsichtlich dienst- und versorgungsrechtlicher Ansprüche
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus privatrechlichen Schuldverhältnissen und dinglichen Rechten, soweit der Versicherungsschutz nicht in der Leistungsart Schadenersatz-Rechtsschutz enthalten ist.
  • Steuer-Rechtsschutz für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in steuer- und abgaberechtlichen Angelegenheiten vor deutschen Finanz- und Verwaltungsgerichten.
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor deutschen Sozialgerichten.
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz für die Verteidigung in Disziplinar- und Standesrechtsverfahren.
  • Straf-Rechtsschutz für die Verteidigung wegen des Vorwurfes eines Vergehens.
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz für die Verteidigung wegen des Vorwurfes einer Ordnungswidrigkeit.
  • Beratungs-Rechtsschutz im Familien- und Erbrecht nach Eintritt eines Rechtsschutzfalles für Rat oder Auskunft eines in Deutschland zugelassenen Rechtsanwaltes, wenn die Angelegenheit nicht mit einer anderen gebührenpflichtigen Tätigkeit des Rechtsanwaltes zusammenhängt.

Welche Kosten sind versichert?

Bis zu der im Versicherungsvertrag ausgewiesenen Versicherungssumme leistet die Rechtsschutzversicherung für

  • Kosten des eigenen Anwalts
  • Kosten eines Korrespondenzanwalts, wenn das Gericht über 100 Km vom Wohnort des Versicherungsnehmers entfernt ist
  • Gerichtskosten einschließlich Zeugengelder und Kosten gerichtlich bestellter Sachverständiger
  • Gerichtsvollzieherkosten
  • Kosten eines eigenen Sachverständigen
  • zur Verteidigung in Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren im Verkehrsrecht
  • zur Geltendmachung verkehrsrechtlicher Schadenersatzansprüche bei Auslandsfällen
  • bei Streitigkeiten, denen ein Kfz- Kauf- oder Reparaturvertrag zu Grunde liegt.
  • Reisekosten des Versicherungsnehmers zu ausländischen Gerichten, wenn das persönliche Erscheinen gerichtlich angeordnet wurde.
  • Übersetzungskosten für Unterlagen in Auslandsfällen
  • Kosten der Gegenseite, soweit die Verpflichtung des Versicherungsnehmers zur Erstattung besteht
  • Strafkautionen, darlehensweise bis zu EUR 50.000

Wer ist versichert?

Der versicherte Personenkreis im Privat- und Berufs-Rechtsschutz:

  • Versicherungsnehmer
  • Ehegatte oder nichtehelicher Lebenspartner
  • Minderjährige Kinder
  • volljährige unverheiratete Kinder bis zu dem Zeitpunkt, an dem diese erstmalig eine auf Dauer angelegte berufliche Tätigkeit gegen leistungsbezogenes Entgelt ausüben.
  • berechtigte Fahrer und berechtigte Insassen aller auf diesen Personenkreis zugelassenen oder versicherten Fahrzeuge

Wo gilt die Versicherung?

Sie genießen weltweiten Versicherungsschutz, jedoch muss die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen in Europa, den Anliegerstaaten des Mittelmeeres, auf den Kanarischen Inseln, den Azoren oder Madeira erfolgen und ein europäischer Gerichtsstand gewählt werden.

Sozialgerichts- und Steuer-Rechtsschutz besteht nur vor deutschen Gerichten. Beratungen im Familien- und Erbrecht müssen durch einen in Deutschland zugelassenen Rechtsanwalt oder Notar durchgeführt werden.

Wann und für was gelten Wartezeiten?

Eine Wartezeit von 3 Monaten besteht im

  • Arbeits-Rechtsschutz
  • Gebäude-, Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz
  • Verwaltungs-Rechtsschutz

Die Wartezeit in diesen Leistungsarten soll die Versichertengemeinschaft vor Personen schützen, die "noch schnell eine Versicherung" abschließen möchten, weil ein Schadenfall bereits abzusehen ist.

Die Wartezeit entfällt, wenn ein gleichartiger Vertrag bei einer anderen Gesellschaft für das gleiche Risiko bestanden hat und der neue Vertrag lückenlos anschließt. Keine Wartezeit besteht für Leistungsarten, bei denen ein Schadenfall zeitlich kaum vorhersehbar ist:

  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • im Familien- und Erbrecht
  • bei Kauf- oder Leasingverträgen über ein fabrikneues Kfz.

Privat,- Berufs- und Verkehrsrechtsschutzversicherung Muster-Vergleichsergebnis

 
Filtern Sie die Angebote nach den Leistungsmerkmalen, die Ihnen besonders wichtig sind.
Beitragsfreie Mitversicherung Verwandter in häuslicher Gemeinschaft
Allgemeiner Verwaltungsgerichts-Rechtsschutz
Die Kosten für das Sozial- und das Finanzgerichtsverfahren schließen die Kosten für das Vorverfahren ein und sind versichert
Versicherungsschutz bei Verurteilung wegen vorsätzlicher Straftaten im Verkehrsbereich (Trunkenheitsfahrt, Unfallflucht, Nötigung usw.)
Versicherungsschutz, wenn wegen vorgenommener Veränderungen am Fahrzeug die Betriebserlaubnis erloschen und das Fahrzeug nicht mehr zugelassen ist
Arbeits-Rechtsschutz bei angedrohter Kündigung (fehlender Versicherungsfall)
Dieser Vergleich zeigt nicht alle Anbieter. Wenn Sie ein Angebot anfordern, erhalten Sie einen umfangreichen Vergleich und einen konkreten Hinweis, warum welches Produkt empfohlen wird.
Das errechnete Ergebnis gilt für:
Familienstand: Familie Tarifgruppe: Nichtselbständig
Selbstbehalt: 150€ Mieter-Rechtsschutz: Nein
Übersicht der am Vergleich teilnehmenden Gesellschaften
   (Bitte bis zu 3 Anbieter auswählen.)
 
Gesellschaft
Tarif
Deckungssumme
Jahresbeitrag
DMB Rechtsschutz STANDARD
Finanztest 8/2009:
Platz 35 (Note 3,4)
350.000,00 € 167,70 €
ARAG TOP-Individual
Finanztest 8/2009:
Platz 13 (Note 2,8)
unbegrenzte Deckung 193,85 €
AUXILIA Rechtsschutz
Finanztest 8/2009:
Platz 2 (Note 2,0)
unbegrenzte Deckung 199,00 €
DMB Rechtsschutz EXPERT
Finanztest 8/2009:
Platz 11 (Note 2,7)
unbegrenzte Deckung 206,20 €
Medien-Versicherung Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz 250.000,00 € 208,25 €
Concordia Rechtsschutz
Finanztest 8/2009:
Platz 10 (Note 2,7)
400.000,00 € 218,00 €
Deurag Rechtsschutz
Finanztest 8/2009:
Platz 8 (Note 2,6)
unbegrenzte Deckung 224,00 €
R+V Rechtsschutz RSB 1.000.000,00 € 235,93 €
D.A.S. Ideal 500.000,00 € 242,40 €
DEVK Plus
Finanztest 8/2009:
Platz 16 (Note 2,9)
300.000,00 € 243,50 €
Roland Kompakt 1.000.000,00 € 252,00 €
Allianz Kompakt 350.000,00 € 255,30 €
AdvoCard Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz 1.000.000,00 € 274,29 €
Continentale Conjure unbegrenzte Deckung 278,45 €
Neue Rechtsschutz 2007 Plus unbegrenzte Deckung 303,45 €
Allianz Optimal 1.000.000,00 € 311,47 €
D.A.S. Optimal
Finanztest 8/2009:
Platz 2 (Note 2,0)
unbegrenzte Deckung 324,65 €
Roland Kompaktplus
Finanztest 8/2009:
Platz 5 (Note 2,1)
unbegrenzte Deckung 426,00 €