Wohngebäudeversicherungen vergleichen mit ino24 | Verstehen – Vergleichen – Versichern

Wohngebäudeversicherung



Ihre Vorteile:
  • Schützt Sie und Ihr Vermögen bei einem Schaden
  • CallCenter Hotline

Die Wohngebäudeversicherung ist ein Muss für alle Hausbesitzer!

Die Wohngebäudeversicherung schütz Sie nicht nur gegen Schäden durch Feuer, Leitungswasser usw, sondern auch gegen das dadurch entstehende finanzielle Risiko. Gerade bei der Finanzierung des Hauskaufs sollte die Prämie für das Eigenheim mit eingerechnet werden, denn die Bank fordert in fast alle Fällen diese Versicherung.
  • Das ino24-special zur Wohngebäudeversicherung direkt online Prämie über die Wohnfläche ermitteln und abschließen. Umfangreicher Versicherungsschutz ohne Zusatzkosten
  • 20% Neubaurabatt für Gebäude bis 5 Jahre
  • 12 Monate kostenfreier Versicherungsschutz - Feuer-Rohbauversicherung

Was gehört alles zum Wohngebäude?

Zu Ihrem Wohngebäude gehören Bestandteile und Dinge, die das Haus bewohnbar machen. Hierzu zählen auch:

  •     die Heizungsanlage
  •     sanitäre Installationen (Badewanne, Waschbecken etc.)
  •     elektrische Anlagen
  •     fest verlegte Fußbodenbeläge
  •     Einbaumöbel und -küchen
  •     Schwimmbad/eine Sauna im Gebäude


Auch Sachen, die am Haus montiert und angebracht sind, gehören dazu wie z.B.:

  •     Antennen
  •     Markisen
  •     Überdachungen


Separate freistehende Gebäude (z.B. Gartenhäuser) sind nicht immer mitversichert. Dies gilt insbesondere für Garagen und Carports. Hier sollte man unbedingt nachfragen.

Was wird im Schadenfall überhaupt ersetzt?

Feuer-, Leitungswasser- und Sturm-/ Hagelversicherung zahlen im Schadensfall:

  •     Die notwendigen Reparaturkosten am beschädigten Gebäude.
  •     Den aktuellen Neubauwert eines zerstörten Gebäudes.

Was leistet die Wohngebäudeversicherung?

Sie können selbst wählen, welche Risiken Sie absichern möchten.

FEUER – sehr wichtig!

Dieses Risiko ist für alle Hausbesitzer wegen des Totalschaden-Risikos ein MUß! Hierzu zählen Schäden durch:

 

  • Brand
  • Blitzschlag
  • Explosion


Folgeschäden (mittelbare Schäden) nach Brand, Blitz und Explosion. Das ist wichtig, denn es passiert immer wieder, daß es bei einem Unwetter zu einem Kurzschluß kommt, wodurch im Haus ein Feuer ausbricht.
 

 

LEITUNGSWASSER – sehr wichtig!

Zu den Wasserschäden zählen:


Schäden, unmittelbar verursacht durch undichte Rohre, Schläuche und sanitäre Anlagen

 


STURM/HAGEL – wichtig!

Versichert sind hierbei direkte Sturmschäden am Gebäude, z.B. abgedeckte Dächer, geknickte Antennen oder zerstörte Regenrinnen.

Hinweis:
Für die Definition „Sturm“ bei der Wohngebäudeversicherung gilt ein Unwetter mit mind. der Windstärke 8 und höher (Orkan).

Was ist nicht versichert?

xyz